Ab ins Grüne Für kleine Budgets Genusszeit Hinaus aufs Land Kinderglück

9 Gründe für eine Wanderung auf dem Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg

Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg

Historische Wingertsheisjer, traumhafte Natur und fantastische Weitblicke sind nur einige Gründe, warum du den Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg unbedingt erwandern solltest. Freue dich auf eine abwechslungsreiche Wegestrecke, interessante Geschichte und Geschichten sowie die vielfältige Flora und Fauna in Rheinhessen.

Chinesisches Heisje auf dem Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg - Trullo mit Spitzdach
Chinesisches Heisje auf dem Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg – Trullo mit Spitzdach

Spannende Geschichte

Bei diesem Themenwanderweg wanderst du durch die Weinberge in Westhofen und genießt dabei herrliche Ausblicke. Du kommst an kleinen steinernen Häuschen vorbei, die früher als Schutzhütten für Winzer und Wingertschütz dienten. Jedes der Heisje erzählt seine ganz eigene Geschichte. Und einige von ihnen sind älter als Rheinhessen selbst. 2016 feierte die Region „200 Jahre Rheinhessen“, doch die ältesten Heisjer am Wegesrand wurden bereits 1766 errichtet.

Orientalisches Heisje aus dem Jahre 1766
Orientalisches Heisje aus dem Jahre 1766

Auf der Westhofener Gemarkung stehen übrigens 54 dieser Schutzhütten. Jedes Häuschen hat seine eigene Persönlichkeit und zeigt sich mal mit rundem, mal mit spitzem oder auch mit Kuppeldach. Alle Heisjer komplett auf dem Themenweg zu erwandern, wäre dann doch zu viel des Guten. Schließlich ist Westhofen – bereits ausgezeichnet als schönstes Weindorf – mit rund 760 Hektar bestockter Weinanbaufläche eines der größten Weinanbaugebiete Rheinhessens.

Eingeweiht wurde der Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg im August 2019 und für die rund acht Kilometer kannst du etwa drei bis vier Stunden einplanen. Auf deinem Weg begegnen dir 14 Wingertsheisjer aus verschiedenen Epochen, darunter fünf barocke Bauten. An den angebrachten Infotafeln und über QR-Codes erfährst du mehr über deren Geschichte und originelle Anekdoten. Durch eines der Heisje – den Juliusturm – verläuft sogar eine Grenze! Und würden die Steine im „Liebesnest“ reden, entstünde daraus bestimmt ein wundervoller Roman. Romantik inbegriffen.

Juliusturm Westhofen
Juliusturm in Westhofen – Panoramablick inklusive!

Prickelnde Romantik

Geschichtsträchtig ist der Themenweg, keine Frage. Doch wer den verschlungenen Pfaden in den Abendstunden folgt, bekommt zusätzlich zur Historie einen grandiosen Sonnenuntergang mit einer Prise Romantik serviert. Besonders der Platz am „Vierecksheisje“ mit den duftenden Rosenstöcken ist wie geschaffen für ein romantisches Rendezvous. Von hier aus hast du einen einzigartigen Blick auf das Rebenmeer, den Donnersberg bei Dannenfels und herrliche Aussichten auf den Odenwald.

Vierecksheisje Westhofen
Vierecksheisje – ist das nicht pure Romantik?

Magst du noch mehr Zweisamkeit? Dann laufe den Weg weiter Richtung „Zweiraum-Heisje“ und sichere dir den Platz auf der Aussichtsbank. Hier wirst du mit einem atemberaubenden Panorama belohnt und kannst sogar bis zum Nordschwarzwald schauen. Am Ende des Tages hast du das idyllische Plätzchen bestimmt für dich alleine und kannst es dir mit deinem Partner gemütlich machen.

Aussichtsbank auf dem Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg
Aussichtsbank auf dem Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg

Unbedingt mitnehmen solltest du natürlich eine Flasche Rheinhessenwein. Was darf es heute Abend sein – Riesling, Burgunder oder Silvaner? Die lokalen Winzer kredenzen hervorragende Weine mit eigenem Charakter. Und falls du eher eine frisch-fruchtige Schorle im Sommer bevorzugst, dann hole dir für deine Wanderung in Rheinhessen das Trendgetränk: die fertig gemischte Weinschorle to go.

Blick zum Donnersberg in der Abenddämmerung
Blick zum Donnersberg in der Abenddämmerung

Wunderbare Natur

Rheinhessen, das Land der tausend Hügel, präsentiert sich bunt und vielfältig. Auf dem Themenweg in Westhofen bekommst du einen kleinen Eindruck, wie das fast unendlich scheinende Rebenmeer die Kulturlandschaft dominiert. Im Frühling und Sommer zeigen sich frische, grüne Farbtöne, im Herbst leuchtet es rot und golden. Eine Wohltat für Augen und Seele! Beim Wandern spürst du, wie der Alltagsstress von dir abfällt und die Schönheit der Natur ihre beruhigende Kraft entfaltet.

Einer der für Rheinhessen typischen Hohlwege ist in den Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg integriert. Läufst du durch die „Kirschbühl Hohl“ verstehst du, warum die Hohlwege ökologisch wertvolle Lebensräume für Pflanzen und Tiere sind. Und falls du dich für Kräuter interessierst, dann schaue dich aufmerksam um. Vielleicht triffst du sogar eine Kräuterfrau! Kräuterfrauen haben in Rheinhessen Tradition, denn eine der bekanntesten – Hildegard von Bingen – wurde in Bermersheim vor der Höhe geboren.

Kirschbühl Hohl – Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg

Unvergleichliche Aussicht

Rheinhessen hat großartige Aussichten zu bieten. Spektakuläre Fernblicke sind beim Wingertsheisjer Wanderweg inklusive. Start für den Rundwanderweg ist der Parkplatz am Nickelgarten in Westhofen. Direkt an der Einfahrt findest du die praktischen Flyer mit der Wegeführung. Der Weg ist super ausgeschildert und wenn du dem Logo folgst, ist dein zweiter Stopp der „14-Heisjer-Blick“. Nimm dir hier einen Moment Zeit und genieße den faszinierenden Rundumblick auf 14 Wingertsheisjer.

Logo Westhofener Wingertsheisjer Weg

Während des Aufstiegs zum „Missions-Heisje“ begleitet dich nicht nur fröhliches Vogelgezwitscher, sondern auch der unvergleichliche Blick auf den Odenwald und das Rheintal. An klaren Tagen erkennst du in der Ferne sogar die Frankfurter Skyline am Horizont.

Westhofener Wanderweg – Blick Richtung Odenwald

Oberhalb von Westhofen erreichst du den „Juliusturm“. Ein wunderschöner Platz für eine Rast mit einem traumhaften Rundblick der Superlative. Genieße das Weitsicht-Panorama vom Melibokus – dem höchsten Berg an der südhessischen Bergstraße – über den Königstuhl – Heidelbergs höchsten Berg – bis hin zum Donnersberg bei Dannenfels. Er ist mit 686,5 m ü. NHN der höchste Berg der Pfalz. Wahrlich ein super Ausblick!

Vielfältige Tierwelt

Je nachdem, zu welcher Jahreszeit du auf dem Rundwanderweg läufst, begegnen dir die verschiedensten Tiere. Auch die Tageszeit spielt eine Rolle. Interessiert du dich für Zugvögel, siehst du morgens ziehende Singvögel, mittags die imposanten Greifvögel und im Herbst kannst du sogar abends Glücks-Kraniche und Wildgänse entdecken. Auch der königliche Rotmilan – Vogel des Jahres 2000 – dreht seine Runden über dem Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg.

Abends kommen die Rehe aus ihren Verstecken. Wenn du dich ganz leise verhältst, siehst du mit etwas Glück auch im Morgennebel Tiere zwischen den Reben. Ab und zu kreuzen hoppelnde Karnickel deinen Weg und wenn du aufmerksam schaust, begegnet dir vielleicht sogar ein Igel.

Die Trockenmauern, Steinhaufen und Lösswände sind Lebensraum und Nistplatz für viele Tierarten. Hier brüten die seltenen Steinschmätzer, Eidechsen ziehen sich in der kalten Jahreszeit hierher zurück und auch viele Wildbienen leben hier. Trockenmauern sind aber auch ein potenzieller Brutplatz für den Wiedehopf. Der Vogel mit der hübschen Federhaube ist mittlerweile vom Aussterben bedroht. Wie schön, dass er hier in Rheinhessen noch Brutplätze findet.

Ultimatives Urlaubsgefühl

Eine Wanderung auf dem Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg führt dich direkt in die Toskana. Denn die Toskana liegt mitten in Deutschland, genauer gesagt in Rheinhessen. Das sanfte Auf und Ab der Landschaft wird gekrönt von Weinreben, Pinien und Zypressen. Facettenreich ist die Natur, entsprechend groß die landschaftliche Vielfalt. Da kommt Urlaubsstimmung auf!

Rheinhessische Toskana in Westhofen

Das Tolle daran: Du musst nicht über den Brennerpass und durch den St. Gotthard-Tunnel, stehst nicht im Stau und bekommst statt Maut zu zahlen das toskanische Urlaubsfeeling gratis in Rheinhessen. Sind das nicht überzeugende Gründe, den Wingertsheisjer Wanderweg in Westhofen auf deine To-do-Liste für Ausflugsziele in Rheinhessen zu setzen?

Glückliche Familie

Der Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg ist einer der schönsten Themenwege in Rheinhessen. Das Besondere: Er ist prima zum Wandern in Rheinhessen für Kinder geeignet. Bist du auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm, starte mit deiner Familie zur aufregenden Rätseljagd durch die Weinberge.

Konzipiert ist die „Wingertswurm-Rallye“ für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren, und die Rätselfrage lautet: Wie heißt der Wingertswurm? Hast du den Namen herausgefunden, gibt es zur Belohnung ein Bällchen Eis.

Entdecke das Liebesnest auf dem Wanderweg in Westhofen.

Derart spannend war Wandern noch nie! Der kleine Wingertswurm stellt 16 Fragen und für die Antworten müssen die Kinder zählen, raten und beobachten. Manche Fragen sind einfach, bei anderen helfen die Texte auf den Tafeln an den Heisjern weiter. Wann startest du mit deiner Familie zur Wingertswurm-Rallye?

Köstlicher Wein

Wein ist in Rheinland-Pfalz allgegenwärtig. Zum Weinland Nummer eins in Deutschland gehören gesellige Weinfeste, Rebenmeere soweit das Auge reicht und natürlich die unvergesslichen Weinwanderungen. Auch in Westhofen findet jedes Jahr im August zum Westhofener Markt eine Weinwanderung statt: die Westhofener Wingertsheisjer Wanderung. Sie führt unter anderem durch die renommierten Weinlagen Kirchspiel und Morstein. Bei einem kurzweiligen Spaziergang durch die Weinberge – jedes Jahr eine andere Route – erzählen ausgesuchte Guides Geschichten zur Gemarkung, zu den Reben und natürlich zu den Heisje.

Unter dem Motto „Komm mit, ich zeig dir… Wingertsheisjer.“ geht es auf eine unterhaltsame Wanderung mit fantastischen Ausblicken. Auf den rund fünf Kilometern wird aber nicht nur über Reben erzählt, sondern auch der Rebensaft probiert. An verschiedenen Stationen schenken Winzer aus Westhofen Kostproben aus ihren Kellern aus. Und wer den Rückweg nicht laufen möchte, fährt mit dem Nostalgiebus aus den 1950er Jahren zum Westhofener Marktplatz zurück.

Beste Jahreszeit

Rheinhessen ist zu jeder Jahreszeit schön. Erlebe Natur, Kultur und Geschichte auf dem Themenweg in Westhofen zu allen fünf Jahreszeiten. Hier bekommst du sogar bei Regen eine prächtige Farbenkulisse geboten. Meist scheint hier die Sonne, denn Rheinhessen gehört mit durchschnittlich 1.970 Sonnenstunden pro Jahr zu den wärmsten und trockensten Gebieten in Deutschland. Genieße im Frühling und Sommer die bunten Blumen am Wegesrand und schaue den Trauben beim Wachsen zu.

Im Herbst hält der Indian Summer in Rheinhessen Einzug. Dann trägt die Natur ein prächtiges rot-goldenes Farbenkleid und der Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg begeistert durch fantastische Farbexplosionen. Ein Traum für Fotografen!

herbstlandschaft westhofen
herbstlandschaft westhofener wingertsheisjer wanderweg

Im Winter verhüllt die Landschaft ihre Reize. Dann legen sich Raureif – manchmal sogar Schnee – über die rheinhessische Hügellandschaft und Stille kehrt ein. Die beste Zeit für besinnliche Momente und einen ruhigen Spaziergang auf dem Themenweg. Vielleicht entdeckst du sogar einzelne Reben, die noch für die Eisweinlese ausharren! Welche Jahreszeit wählst du für deine Wanderung in Westhofen?

beschilderung westhofener wingertsheisjer wanderweg
Nach der Wanderung auf dem Themenweg ist Abkühlung angesagt: Laufe Richtung Seebachquelle und erfrische deine Füße in der Kneipp-Anlage.

Natürlich gibt es noch viele weitere Gründe, sich eine Auszeit auf dem Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg zu gönnen. Abschalten, abtauchen und auftanken: All das und vieles mehr ist hier möglich! Das i-Tüpfelchen ist eine Führung mit einem exzellenten Kenner der Wingertsheisjer. Wenn du also Lust hast den Themenweg in Westhofen mit einer Gruppe zu erwandern, empfehle ich dir einen Guide zu buchen.

Das Konzept für den Themenweg stammt vom Wingertsheisjer-Experten Michael F. Jung. Ich hatte die Gelegenheit, den Themenweg mit ihm gemeinsam zu wandern und war begeistert! Sein profundes Wissen über die Wingertsheisjer, die Flora und Fauna in Rheinhessen sowie die geschichtlichen Hintergründe garantieren eine kurzweilige und unterhaltsame Tour. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Herrn Jung für seine Mühe sowie die wertvollen Infos für diesen Artikel.

Informatives zum Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg:

Start und Ziel (Route 1): Parkplatz am Nickelgarten, 67593 Westhofen

Start und Ziel (Route 2): Parkplatz am Nickelgarten, 67593 Westhofen, Rundweg, Abstecher in den historischen Teil des Dorfes mit Erfrischung an der Kneipp-Anlage, zurück zum Parkplatz

GPS: UTM 32445687/5506156

Anfahrt:

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Bahnhof Osthofen oder Bahnhof Alzey

Bus Linie 434 von Osthofen oder Linie 427 von Alzey, Haltestelle in Westhofen „an der Verbandsgemeinde“

Zu Fuß in Richtung Marktplatz – GUT LEBEN am Morstein, Mainzer Straße 8-10 – Nickelgarten

Anreise mit dem Auto:

A61 Ausfahrt Gundersheim/Westhofen auf L386 Richtung Westhofen, links abbiegen Ohligstraße, Richtung Markplatz. An der Kreuzung links abbiegen in die Mainzer Straße, Parkplatz Nickelgarten

Parken:

Parkplatz am Nickelgarten, Mainzer Str. 10, 67593 Westhofen

Weitere Parkplätze befinden sich am Friedhof Mainzer Straße.

Reisemobilstellplatz

Parkplatz am Nickelgarten, Mainzer Str. 10, 67593 Westhofen

  • 15 gebührenfreie Plätze
  • ganzjährig geöffnet
  • Untergrund: Schotter
  • Ver-/Entsorgungsstation Raiffeisengenossenschaft, Raiffeisen Tankstelle Westhofen, Raiffeisenstraße 6 67593 Westhofen

Weitere Reisemobilstellplätze in Westhofen/Rheinhessen

Was brauchst du für deine Wanderung?

Festes Schuhwerk, und je nach Temperatur Sonnencreme – Rheinhessenwein und Wasser nicht vergessen!

Hund:

Wandern mit Hund in Rheinhessen macht Spaß! Natürlich darf auch dein Hund den Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg mit dir erkunden. Von April bis Juli gilt auf den Feldwegen in Westhofen Anleinpflicht. Der Grund ist die Brut- und Setzzeit von Wildtieren. Vor allem Rehe, Kitze, Hasen und Bodenbrüter werden so geschützt.

Wingert:

Der Wanderweg führt teilweise über Privateigentum der Winzer. Bitte achte mit darauf, dass die Rebstöcke auch weiterhin ungestört und frei von Müll gedeihen können. Respektiere die Natur! Danke.

unbeauftragte und unbezahlte Werbung

Weitere Ausflugsziele in der Umgebung:

Pfrimmgarten Monsheim

Strandpfad der Sinne Eckelsheim

Wanderung im Zellertal

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: